Qualitätsentwicklung im St. Antoniusheim

Unser Qualitätsverständnis…

Das St. Antoniusheim legt seit seiner Gründung im Jahr 1908 besonderen Wert auf eine überdurchschnittlich gute Qualität, die sich an den für uns verpflichtenden Werten und Leitlinien christlicher Kinder- und Jugendhilfe orientiert. Seit 1998 wird Qualitätsentwicklung nach DIN ISO 9000 ff mit einer eigens dafür ausgebildeten QE-Beauftragten betrieben. Bereits 2004 wurde mit den Kostenträgern die erste Qualitätsvereinbarung abgeschlossen. Die Einhaltung rechtlich vorgegebener Standards ist selbstverständlich.

Kinder- und Jugendhilfe wird überwiegend aus Steuermitteln finanziert. Da ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir unseren Kunden – den Kindern, ihren Eltern, den Kostenträgern und letztlich der Gesellschaft – die bestmögliche Dienstleistung mit angemessen hoher, gesicherter Qualität bieten. Dies gilt ganz bewußt auch in Zeiten, in denen die Kostenträger besonders sparsam wirtschaften müssen. Nichts ist preiswerter als eine gute, qualitativ hochwertige Kinder- und Jugendhilfe, die jeden einzelnen jungen Menschen sorgsam fördert und entwickelt.

Aktuelles aus der Qualitätsentwicklung

Ein wichtiges Thema wird in den nächsten Monaten die  Erarbeitung einer umfassenden Konzeption zur Wahrung der Kinderrechte sein. Selbstverständlich stehen die Rechte der Kinder nicht erst jetzt in unserem Fokus. Jetzt geht es uns aber darum, bei der Wahrung der Rechte unserer Kinder innerhalb und außerhalb unseres Hauses konzeptionell fundiert und strukturiert vorzugehen.

Wir arbeiten in diesem Kontext auch an einem Beschwerdemanagement. Wir wollen Kunden, Partnern und Kindern die Möglichkeit geben, auf Defizite hinzuweisen. Wir wollen beständig besser werden und kontinuierlich lernen.

Das Handwerkszeug der Qualitätsentwicklung

Grundlage unseres QE-Systems sind die DIN ISO 9000 ff.

Sicher interessiert es Sie, zu erfahren, wie wir diese sehr abstrakten Regelungen konkret umsetzen.

Wir machen Qualität gemeinsam

Die Qualitätsentwicklung im St. Antoniusheim ist ein mitarbeiterorientierter Prozess, in dem die Erfahrung, Motivation und Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Geltung kommen kann. In einem Qualitätszirkel, in dem KollegInnen aus allen Abteilungen des Hauses vertreten sind, werden gemeinsam neue Standards und Prozessanweisungen erarbeitet und vorhandene Standards überprüft und verbessert. So ist sichergestellt, dass unsere QE von allen mitgetragen und gelebt wird.

Neue Themen werden in Seminaren und Workshops aufgegriffen und für unsere Einrichtung umgesetzt.

Schutzauftrag gemäß §8a SGB VIII

Unser Träger der SkF  hat im Rahmen der Sicherstellung des Schutzauftrages nach § 8a SGB VIII eine Vereinbarung mit der Jugend-und Sozialbehörde der Stadt KArlsruhe getroffen.

Für das St. Antoniusheim sind folgende Personen "insofern erfahrene Fachkräfte", die zur Abschätzung eines Gefährungsrisikos hinzugezogen werden können:

Elke Münch(päd. Leitung)                  Tel: 0721-9559713

Heike Steinmetz(päd. Leitung)         Tel:  0721-9559717

Markus Weßbecher (päd. Leitung)  Tel: 0721-9559711

Eva Hilfinger(PHD)                              Tel: 0721-9559734