Aktuelle Meldungen

Corona-Weihnachtsferien im Lummerland

 

Im Kinderhaus Lummerland leben 6 Kinder und Jugendliche wie in einer Familie mit Ihren Betreuerinnen und Betreuern zusammen.

Ein besonderes Angebot im Rahmen der Jugendlhilfe für den Bereich Karlsruhe.

Wie für die Kinder im Kinderhaus Lummerland Ihre Weihnachtsferien waren und wie sie in Zeiten von Corona ihre Freizeit verbracht haben, können Sie mit einem Klick auf anhängenden Link lesen

[weiter ...]

Eine bärenstarke Spende

 

Liebes Hornbachteam,

wir möchten uns noch einmal ganz herzlich für

Ihre bärenstarke Spende bedanken

Die Bären wurden in ihrem neuen Zuhause

sowohl von den Kinder wie auch den Pädagogen

herzlich empfangen.

Ihnen und Ihren Familien

wünschen die Kinder und Mitarbeiter des St. Antoniusheim

gesegnet Weihnachten und

einen guten und vor allem gesunden Start ins Jahr 2021

[weiter ...]

In Zeiten von Corona - Aktuelles aus dem St. Antoniusheim

In Zeiten von Corona: wir informieren über Aktuelles aus dem St. Antoniusheim:

 

Ein 5jähriges Mädchen malt ein Bild über das Coronavirus:

Man erkennt frei schwebende und auf den Köpfen der Menschen liegende Coronaviren. Versehen mit der Überschrift „gefährlich“ hängt das Bild zum Abhalten des Eindringens des Virus in den Wohnbereich an der Eingangstür….

 

….Das Thema Coronavirus beschäftigt  uns im St. Antoniusheim seit nun fast einem Jahr.

wir sind  wie alle Einrichtungen der Jugendhilfe,  ähnlich wie Altersheime und Krankenhäuser, eine  systemrelevante Einrichtung, die nicht geschlossen werden kann.

 

Dies unterscheidet uns von Schulen und Kindertagesstätten und bedeutet für uns, dass wir in der jetzigen Krise auch ähnliche Rahmenbedingungen haben wie Altersheime und Krankenhäuser:

  • unsere MitarbeiterInnen kommen weiterhin in ihren Dienst.
  • für die Bewohner heißt dies, dass Besuchskontakte in der Einrichtung bis auf weiteres nicht möglich sind.
  • für die Jugendlichen in den vollstationären Gruppen bedeutet das  auch, dass deren Ausgangstrengen Coronaregeln unterliegt.
  • zusätzlich sind in der Betreuung aktuell die Schulzeiten abzudecken und der Alltag wird so gestaltet, dass im Wechsel jede Gruppe eine feste Zeit für ihre Freizeitgestaltung auf dem Hofgelände hat.


Kein einfaches Unterfangen für ErzieherInnen, Wirtschaftspersonal und Leitung, sich weiterhin zum Wohle und Schutz um die Kinder zu kümmern und ihnen ein vertrauensvolles, sicheres Umfeld zu bieten.  -  Unsere Kinder und Jugendlichen, sowie deren  Eltern waren und sind alle sehr offen für die zu treffenden Schutzmaßnahmen und das  Verständnis dafür  war bisher ausnahmslos sehr hoch.

Ein großer Dank geht an sie, aber vor allem auch an alle MitarbeiterInnen, dank deren Solidarität, Flexibilität und Einsatzbereitschaft bisher alle zum Teil tagesaktuell notwendigen Veränderungen umgesetzt werden konnten.



 

 

[weiter ...]