Spenden für das St. Antoniusheim

„Menschen in Not schnell und unbürokratisch zu helfen“,  

so lautet das Motto unter dem das St. Antoniusheim 1908 gegründet wurde. Auch heute ist dies eine Leitlinie unserer Arbeit, der wir uns sehr gerne verpflichtet fühlen.  -  Wir wollen die uns anvertrauten jungen Menschen so fördern, dass sie gute Bedingungen für ein Leben in unserer Gesellschaft entwickeln können.

1 1 1

Als wir unsere Kinder anlässlich unseres Jubiläums im letzten Jahr gefragt haben, wo ihrer Meinung nach das St. Antoniusheim die Note 1 bekommt, kamen u.a. folgende Aussagen: „Ich finde es super,…“
 „…,dass ich mein eigenes Zimmer habe“.
 „…dass ich viele Sachen alleine machen darf“ und „dass ich vieles lerne alleine zu machen“.
 „…,dass wir hier dekorieren dürfen, wie wir wollen“
 „Ihr macht alles zum wohlfühlen hier“
 „Ich fühle mich hier geborgen“.
 „Die Erzieher haben hier mehr Zeit für uns“.

In einer Zeit der Sparmaßnahmen der öffentlichen Haushalte sind wir bei der Verwirklichung unserer Ziele immer mehr auf engagierte Menschen angewiesen, die uns durch Spenden unterstützen. Ohne diese Hilfe wären viele Projekte für unsere Kinder nicht mehr möglich.

Mit Hilfe von Spenden konnten wir in den vergangenen Jahren u.a. eine Reittherapie ermöglichen, einen Kletterraum einrichten, umfassend Materialien zur Förderung der Vorschulkinder anschaffen, sowie unser Testverfahren in der heilpädagogischen-psychologischen Abteilung auf den neuesten Stand bringen.

Weitere Projekte, die gefördert wurden, finden Sie auch noch an anderer Stelle auf unserer Homepage

Machen Sie unsere Sache zu Ihrer Sache!

Wir danken allen, die uns mit Geldspenden oder neuwertigen Sachspenden unterstützen und sagen Ihnen ein herzliches "Vergelt's Gott".

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, hier auf unserer Homepage bequem und sicher online zu spenden, bitte nutzen Sie dazu unseren Spendenbutton oben rechts! Sie können dort direkt für eines der hier angeführten Projekte spenden oder eine allgemeine Spende anweisen.

Spenden in Zeiten von Corona

Projekt "Schattenwelten"

 

 

 

Spenden in Zeiten von Corona:

z.B. Gesichtsmasken für ein Kinderheim:

Das St. Antoniusheim ist als Einrichtung der Jugendhilfe systemrelevant

Wir betreuen unsere Kinder und Jugendlichen rund um die Uhr, auch in Zeiten von Corona.

Sofern wir einen positiv getesteten Fall unter unseren Bewohnern haben, müssen bzw. sollten wir mit Schutzkleidung, mindestens mit Gesichtsmaske arbeiten  -

Gesichtsmasken  sind jedoch gerade ein Mangelprodukt!

Wir haben unsere MitarbeiterInnen daher aufgerufen, Gesichtsmasken  für den Fall der Fälle selbst zu nähen.

Wir freuen uns aber über jede tatkräftige Unterstützung von außen!

Denn, im positiv getesteten Coronafall geht die Betreuung der Kinder und Jugendlichen weiter, -  und wir haben einen enormen Bedarf an Gesichtsmasken für unsere 85 Kinder und 60 MitarbeiterInnen.

Wenn Sie uns unterstützen wollen, setzen Sie sich bitte unter 0721 – 955970 mit der Leitung des St. Antoniusheims in Verbindung oder per Email mit einer der angegebenen Kontaktadressen.

Oder aber: Sie unterstützen uns finanziell in Bezug auf den Erwerb von Hygieneartikeln wie Schutzmasken, Schutzkleidung und Desinfektionsmittel

Auf unserem  Online-Spendenformular haben Sie diese Option in der aktuellen Krisensituation.

 

Wir danken schon jetzt allen Unterstützerinnen und Unterstützern.

 

Auf der Startseite unserer Website www.st-antniusheim.de

finden Sie eine Anleitung zum selber nähen.

 

Weitere Spenden in Zeiten von Corona:

Wegen der aktuellen Situation mit ihren Ausgangsbeschränkungen sind für die Kinder alternative Beschäftigungsmöglichkeiten (Playstation,Spiele etc.) sehr wichtig!

Für die Zeit nach Corona sind besondere Erlebnisse ein gutes Geschenk um deren Einsatz und Durchhalten zu würdigen.

 

 

 

Wir und  alle 90 Kinder und Jugendlichen im St. Antoniusheim danken allen, die  uns bei diesem Projekt unterstützt haben und weiterhin unterstützen!

Sie können sich über den aktuellen Verlauf des Projektes bzw. der tagesaktuellen Notwendigkeiten auf grund der Coronakrise auf dieser Seite unter "Aktuelles" informieren.

 

 

Unser Projekt "Schattenwelten":

aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Aufgrund der Coronakrise mussten wir unsere beiden geplanten Abschlussveranstaltungen, die Ausstellung der projektergebnisse und die Abendveranstaltung mit Podiumsdiskussion von Experten, Ende März absagen. Wir planen aber fest, dass wir beides nachholen, sobald öffentliche Veranstaltungen wieder möglich sind.

Im Folgenden können Sie sich weiterhin über das Projekt informieren.

Nach dem Projekt 2018 zur Situation Kinder psychisch kranker Eltern mit dem Buch „Papas Seele hat Schnupfen“ haben wir  Ideen für ein weiteres gemeinsames Projekt gesammelt.
Ein Jahr lang wird sich das St. Antoniusheim von Mai 2019 -  Mai 2020 nun mit allen seinen Gruppen mit dem neuen Projekt „Schattenfänger“ beschäftigen. Mit Kindern und Mitarbeitern wurde schon fleißig herausgearbeitet, wo uns Schatten begegnen, belasten oder begleiten und welche Möglichkeiten wir haben, diesen positiv zu begegnen.
Im Mai konnten schon 2 Aktionen erfolgreich umgesetzt werden.
Für manche unserer Mütter wurde ein wunderbarer Frauentag angeboten, an dem man die Schatten des Alltags einfach einmal vergessen konnte und sich anstatt dessen um die eigene innere und äußere Schönheit kümmerte. 
Die Kinder nahmen an einem Selbstbehauptungskurs statt.

Dazu planen wir weiter:

  • die Anschaffung von  „Echte Schätze“, Präventionsprogramm- unterlagen- Spiele, Bücher zum Thema Abgrenzen, gegen sexuellen Missbrauch, von Fachstelle AllerleiRauh empfohlen
  • den Einsatz eines  Theaterpädagogen für unsere Wochengruppe:Schatten werden über Theaterarbeit erspielt
  • einen Trommelworkshop
  • ein weiteres Schattentheater in Kooperation mit dem Kinderzirkus MAccaroni
  • die Bearbeitung des Themas im Rahmen der Ferienkunstwerkstatt
  • etc.

Weitere Projekte, die Sie aktuell unterstützen können
 

Kunsttherapie: wir planen in regelmäßigen Abständen eine Ausstellung der Bilder unserer Kinder aus der Kunsttherapie. Dort warten auf die Besucher wieder interessante Bilder, wie der abgebildete "Feuerspeiende Drache unter dem Apfelbaum".

Die Kosten für die Durchführung einer Vernissage betragen ca. 1500 €.

 

Zirkusprojekt und Zirkus AG: die Einrichtung eines Raumes zur dauerhaften Nutzung für unsere Zirkus-AG wurde erfolgreich durchgeführt. Damit  können die Übungseinheiten nun ohne viel Zeit kostende logistische Probleme stattfinden.

Die Durchführung der wöchentlich stattfindenden AG belaufen sich auf ca. 500 € pro Gruppe für ein halbes Schuljahr. Ebensoviel kostet die Durchführung eines Intensivkurses in den Sommerferien.

Sie können auch einen anderen Verwendungszweck festlegen und im Online-Spendenformular entsprechend vermerken:

Entweder Sie halten diesen ganz allgemein, dann verwenden wir Ihre Spend, wofür wir jeweils aktuell den dringendsten Bedarf sehen.

Oder aber Sie wählen z.B. aus folgenden Möglichkeiten eine aus und vermerken dies auf Ihrem Spendenformular unter „Kommentar“:

    Die Kosten für die Ferienfreizeit einer Gruppe belaufen sich auf ca. 1000 €
    Ein stabiler Tischkicker für eine Gruppe kostet ca. 400 €
    Sie wollen einer Gruppe einen Eintritt in den Kurpfalzpark spendieren: 150 €
    Sie wollen einer Gruppe von 10 Kindern einen Kinobesuch spendieren: 70 €
    Ausflug einer Gruppe mit 5 Kindern am Samstag ins Europabad: 50 €
    Ein neuer Füllfederhalter für eines unserer Kinder: 25 €

Der Bedarf an Unterstützung ist immer vorhanden und vielfältig!

Unsere Bankverbindung lautet:

Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 660 205 00
Kto.-Nr.: 1 756 600

bzw.:

IBAN: DE73660205000001756600
BIC: BFSWDE33KRL


Vielen Dank!

Ansprechpartner